rolls-royce Triebwerk Luftfahrttechnik Turbofan

Die Alternative: Der Elektronenstrahl - schneller und kostengünstiger

pro-beam fertigt Trent-Triebwerke für Rolls-Royce

Komplexe Prozesse, höchste Sicherheitsanforderungen, zunehmender Kostendruck – in fast keiner technischen Branche sind die Anforderungen so hoch, wie in der Luft- und Raumfahrt.
Komplizierte Bauteile moderner Turbofan- Strahltriebwerke werden im Gussverfahren hergestellt – ein Verfahren mit hohen Fertigungskosten und enorm langen Lieferzeiten.

Die schnellere und kostengünstigere Alternative von pro-beam lautet:  die Bauteile in zu fertigende Segmente zu teilen und diese mit dem Elektronenstrahl zu einem Ganzen zu fügen. Die Einzelteile werden dazu in eine Vorrichtung gespannt.

Bei manueller Bearbeitung kann dann die EB-Prozesszeit für ein solches Bauteil bis zu 8 Stunden betragen. Durch den Einsatz einer automatischen Fugensuche und einer dann ebenfalls automatischen EB Schweißung wird die Zeit für das Fügen auf unter 4 Stunden mehr als halbiert.

 

Halbieren auch Sie die Bearbeitungszeit und sparen Sie Kosten: Nutzen Sie die Alternative „Elektronenstrahl“!


Fotos

Elektronenstrahl Anlage von pro-beam
Bedienpult Elektronenstrahlanlage von pro-beam
Schweißnaht Trent-Triebwerke Rolls-Royce

Ihr Ansprechpartner

Herr Uwe Clauß
Tel.: +49 (0) 371 - 271 35 30

>> Zum Kontaktformular