schweißen, Schweissen, Fügeverfahren, verugsarm, Schweißfachbetrieb

E-Mobilität: Der Elektronenstrahl ist prädestiniert für die Bearbeitung von Kupfer

Die Elektromobilität erlebt derzeit ihre Renaissance und ist sowohl in den Medien, als auch im öffentlichen Leben ein viel diskutiertes Thema.
Die deutsche Bundesregierung hat sich das Ziel gesetzt, bis 2020 eine Million Elektroautos auf die deutschen Straßen zu bringen. Damit verbindet sich die Hoffnung, die durch konventionelle Antriebe verursachten Probleme, wie Umweltbelastung (CO2- Emissionen, Erderwärmung/Klimawandel) entgegen zu wirken und sich von fossilen Treibstoff-Ressourcen unabhängig zu machen.
Das Thema E-Mobilität begleitet und unterstützt pro-beam sehr aktiv.

Eine entscheidende Rolle spielt dabei der Werkstoff Kupfer, der ein hervorragender elektrischer Leiter ist und deshalb in so vielen elektrischen Geräten eingesetzt wird.
Kupfer spielt bei der Herstellung von Elektroautos eine bedeutende Rolle, denn der Rohstoff wird sowohl im Antriebsstrang als auch in Verbindung mit dem Akkumulator eingesetzt.

Das Elektronenstrahlschweißen ist prädestiniert für die Bearbeitung von Kupfer, da aufgrund der hohen Wärmeleitfähigkeit eine schnelle und hohe lokale Energieeinbringung erforderlich ist. Auch die hohe Schweißgeschwindigkeit wirkt der Wärmeableitung entgegen.
Aufgrund der hohen Energiedichte des Elektronenstrahls wird die Wärme ganz gezielt nur im Bereich der Schmelzzone, also nur im Bereich von wenigen Millimetern, eingebracht.
Es kann grundsätzlich „kalt“ geschweißt werden, eine Vorwärmung der Bauteile vor dem Schweißen ist nicht erforderlich. Außerdem werden durch das „Kaltschweißen“ die Festigkeitseigenschaften des Kupfers nicht beeinträchtigt!
Ein weiterer wesentlicher Vorteil des Elektronenstrahlschweißens gegenüber  anderen Schweißverfahren (WIG, MIG) besteht darin, dass immer ohne teure Schweißzusatzwerkstoffe gearbeitet wird.

pro-beam ist Partner vieler namenhaften Elektroautomobilhersteller und trägt dazu bei, dass die Automobilindustrie einen Systemwechsel hin zu Elektromobilität vorantreiben kann. 


Vorteile Elektronenstrahlschweißen Kupfer

Vorteile beim Elektronenstrahlschweißen von Kupfer

  • ohne Vorwärmung schweißbar
  • Schweißtiefen 0,1 – 60 mm möglich
  • keine Beeinflussung des Grundmaterials
  • feinkörniges Gefüge im Schmelzbereich
  • beste Fertigungssicherheit aller Fügeverfahren

Ihr Ansprechpartner

Herr Thomas Gaeb
Tel.: +49 (0) 89- 899 233 67

 

>> Zum Kontaktformular...