schweißen, Schweissen, Fügeverfahren, verugsarm, Schweißfachbetrieb

Leichtbau - eine der bedeutendsten Schlüsselanforderungen:

Elektronenstrahl und Aluminium – eine Verbindung mit Zukunft!

 

Vor dem Hintergrund der immer weiter zunehmenden Bedeutung von Energie- und Ressourceneffizienz sind Leichtbauwerkstoffe interessant wie nie - Ressourcenverknappung, Reduzierung des Schadstoffausstoßes bei steigenden Komfort- und Sicherheitsansprüchen sowie Materialrecycling zwingen Branchen wie Automobilindustrie, Luft - und Raumfahrt aber auch andere zum Leichtbau.
Gerade Aluminiumwerkstoffe finden aufgrund ihres geringen spezifischen Gewichts eine immer breitere Anwendung.
Der Elektronenstrahl ist für diese Werkstoffgruppe ein sehr gut geeignetes Schweißverfahren, da die Elektronen auch in diesen Werkstoff optimal eingekoppelt werden. So werden optimale Schweißqualitäten, bei schlankesten Nähten und hohen Einschweißtiefen von bis zu 200 mm realisiert. Auch moderne Aluminiumlegierungen mit hohen Festigkeiten können mit dem Elektronenstrahl problemlos beherrscht werden.
In der Automobilindustrie haben Leichtbaulösungen und Maßnahmen am Antriebsstrang das gleiche Ziel – mit der Elektronenstrahltechnologie ist es keine Frage des „entweder oder“, sondern kann nur mit „sowohl als auch“ beantwortet werden! 
Lesen Sie hier über das Projekt „Legewerkzeuge“