Das patentierte UMH-Verfahren (Uniform Magnet Heating) erwärmt Bauteile gleichmäßig, kontrolliert und spannungsfrei. Das hat folgende Vorteile:

  • UMH macht schwer schweißbare Metalle leichter bearbeitbar
  • reduziert bzw. verhindert Verzug und
  • entmagnetisiert Bauteile


Pro-beam bietet Anlagen als integrierbare Zellen oder mit Rundtakttisch an.

Die kompakte Anlage UMH S-Line findet bevorzugt als integriertes Modul in verketteten Laser- und Elektronenstrahl-Anlagen Verwendung (z. B. pro-beam Gearline). Sie bietet optimale Voraussetzungen für die Erwärmung von Bauteilen wie Zahnrädern. Außerdem ist die Maschine für das Härten und Glühen und andere Wärmebehandlungsverfahren bestens geeignet. Die Anlage ist als integrierbare Zelle oder mit Rundtakttisch erhältlich.

Alternativ gibt es die UMH L-Line, die für große Bauteile mit einem Gewicht von bis zu 50 kg konzipiert wurde.

Auf einen Blick

  • Kompakte und energieeffiziente Anlage
  • Homogene, verzugsfreie Erwärmung mit integrierter Entmagnetisierung
  • Hohe Präzision (+/-5°C)
  • Ideal für die Integration in Laser- und Elektronenstrahl-Anlagen

Technische Daten

Spannung max.:
50 kW
Arbeitsraum:
120 mm x 120 mm x 120 mm (größerer Arbeitsraum auf Anfrage möglich)

Folgendes könnte Sie interessieren

TOP